Ein Netzwerk aus erfolgreichen Vermietern   Das Tourismusnetz Logo

Was lerne ich im Unterricht?

Tipps & Übungen zum Skifahren lernen

Um beim Skifahren einen Hang hinunterzukommen bedarf es einer grundlegenden Schulung, die sowohl das Material als auch die Bewegungsabläufe umfasst. Der Ski-Anfänger muss Vertrauen zu seiner Ausrüstung haben und diese Information kann der Skilehrer oder der Schneesportlehrer am besten direkt auf der Skiwiese vermitteln. Dazu wäre es ideal, wenn die Skilänge und die Länge der Skistöcke schon einmal passen würden. Dafür ist aber schon beim Kauf oder beim Verleih das Sportfachgeschäft oder der Skiverleih zuständig.

1. Ausrüstung kennenlernen

Zunächst benötigt man ein paar Ski, Skischuhe und Skistöcke. Anfänger sollten drehfreudige Ski wählen, deren Länge 20 cm kürzer als die Körpergröße ist. Getragen werden die Skier ineinandergesteckt mit der Spitze nach vorne auf der Schulter. Die richtige Stocklänge ist gegeben, wenn der Armwinkel etwas größer ist als 90 Grad. Ein Einsteigerskischuh sollte eine eher weiche Schale besitzen und komfortabel sein.

2. Ski richtig anziehen

Das erste Anziehen der Ski übt man auf einer flachen Ebene. Dazu müssen die zwei Stopper seitlich der Bindung nach unten stehen. Dadurch wird das Wegrutschen des Skis verhindert. Falls der Hang leicht abschüssig ist, werden die Ski parallel zueinander und quer zum Hang abgelegt. So bleiben sie ruhig liegen. Anschließend mit dem Talski beginnend die Skischuhe einfach in die Bindung klicken. Zur Stabilisierung und besserem Halt die Skistöcke verwenden.

3. Erste Rutschversuche in der Ebene

Das Rutschen und Gleiten mit kleinen Schrittbewegungen ist die erste Übung. Die Ski werden zunächst in der Ebene vor- und zurückgeschoben. Eine Übung für das Ski ist das „Rollerfahren“, bei dem Sie einen Ski ausziehen und auf einem Bein wie auf einem Tretroller gleiten. Wenn das funktioniert, beide Skiern anschnallen und in paralleler Skiführung die ersten Fahrversuche in der Ebene machen. Durch das gleichmäßige, beidseitige Abstoßen mit den Stöcke, können Sie Fahrt aufnehmen. Achten Sie auf die Gewichtsverlagerung nach allen Seiten.

4. Fahrversuche bei leichtem Gefälle

Der Skilehrer wird Sie vorerst auf einem leicht abschüssigen Gelände mit viel Auslauffläche probieren lassen. Um die leichte Steigung zu bezwingen werden die Ski einfach wie ein „V“ abwechselnd und versetzt in den Schnee gekantet. Immer mit den Stöcken abstützen. Per „Schussfahrt“ geht es dann wieder talwärts. Die Ski sollten dabei schulterbreit und parallel geführt werden. Gebremst wird im Schneepflug. Dazu müssen die Innenkanten beider Ski in den Schnee gedrückt werden. Die Skispitzen sind dabei nach innen zu drücken. Von oben sieht das aus wie ein Pizzastück.

5. Gewicht verlagern und die erste Kurve nehmen

Auch die ersten Versuche einer Richtungsänderung werden im Schneepflug gefahren. Ohne Stöcke ist dies einfacher möglich. Um die Kurve einzuleiten, muss die Innenkante eines Skis belastet werden. Verlagern Sie Ihr Gewicht in die gewünschte Richtung und schließen Sie am Abschluss der Kurve die Ski wieder zu einer parallelen Skiführung.

3. Erste Rutschversuche in der Ebene

Das Rutschen und Gleiten mit kleinen Schrittbewegungen ist die erste Übung. Die Ski werden zunächst in der Ebene vor- und zurückgeschoben. Eine Übung für das Ski ist das „Rollerfahren“, bei dem Sie einen Ski ausziehen und auf einem Bein wie auf einem Tretroller gleiten. Wenn das funktioniert, beide Skiern anschnallen und in paralleler Skiführung die ersten Fahrversuche in der Ebene machen. Durch das gleichmäßige, beidseitige Abstoßen mit den Stöcke, können Sie Fahrt aufnehmen. Achten Sie auf die Gewichtsverlagerung nach allen Seiten.

6. 

Ist eine gewisse Sicherheit gegeben, können Sie sich auf Ihre erste Bergfahrt mit der Gondelbahn oder den Sessellift freuen. Dabei wird Sie das Bergbahnpersonal gerne unterstützen. Wenn wir Ihnen jetzt sagen, dass noch nie jemand oben geblieben ist, so bezieht sich das darauf, dass Sie Ihr Skilehrer oder Ihre Skilehrerin auf jeden Fall wieder im Tal abliefern wird.

Neu auf skischule.co

    0

    Für Skischulen

    Sie besitzen eine Skischule? Dann inserieren Sie diese auf skischule.co für mehr Anfragen!

    Weitere Informationen finden Sie hier.

    Für Fragen & Antworten

    TourismusNETZ
    Grubhof 57
    A-5092 St. Martin bei Lofer
    Telefon: +43 664 88 727 494
    E-Mail: info@fullmarketing.at